02.10.2015 Allgemein

Ist das Naturschutz oder kann das weg?

Das ehemalige einmalige Naturschutzgebiet »Borghorster Elbwiesen« wurde im Laufe des Sommers 2015 zu einer Riesen-Buddelkiste für große Jungs umgewandelt.

Hier wird das Sperr- und Schöpfwerk in den Leitdamm eingebaut.

Unzählige, teilweise sehr seltene Insekten- und Vogelarten mussten flüchten und sich ein neues Zuhause suchen.

Die Spundwand wurde tagelang mit viel Getöse in den Untergrund gerammt.

Die Spundwand wurde tagelang mit viel Getöse in den Untergrund gerammt.

Wenn das Schöpf- und Sperrwerk fertiggestellt und funktionstüchtig ist, dann wird aus der Sandkiste ein Planschbecken. Mitarbeiter der Planungsbehörde (BWVI; Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation) waren sich beim Erörterungstermin der Planfeststellung ganz sicher: »Sie werden hier ein attraktives, neues Naturschutzgebiet bekommen, mit vielen Freizeitmöglichkeiten.«

Die vertriebenen Krabbel- und Flugtiere wird das nicht trösten.Schild NSG übermalt

Keine Kommentarfunktion.